Donnerstag, 19. Januar 2017

Manchmal hasse ich es...

 

Ich bekomme oft Mails, wo geschrieben wird, das sie es bewundernswert finden wie ich über meinen autistischen Sohn schreibe, das ich ja wahnsinnig geduldig und empathisch sei, etc. Und ich danke euch für eure bereichernden motivierenden Worte...

Ich bin Mutter, aber ich bin auch nur ein einfacher Mensch. Manchmal bin ich ungerecht, manchmal werde ich auch laut...

Es gab und gibt Momente, da habe ich mir gewünscht, das alles einfacher ist, das ich nicht ständig mit Behörden zu tun haben muss, das mein Sohn nicht 2x je eine Doppelstunde die Woche + eine Stunde hin - eine Stunde zurück ins Autismuszentrum fahrne muss und erst abends Zuhause sein kann. Das ich keinen Stress habe, das ich nicht kämpfen muss um jeden bescheuerten Antrag und Geld...  Das er einfach Zuhause ist nachmittags und Spielen kann.

Tage an denen ich keine Lust habe, ein strenges Raster genauer Abfolgen  einzuhalten. Ich ausbrechen möchte. Keine Lust mehr habe stundenlang jede kleinste Handlung auszudiskutieren, starke Wutanfälle auszuhalten, meinen Sohn zu motivieren das er nun in das doofe Taxi steigen und zur Therapie fahren muss und das es nicht ok ist sich 50x bei dieser Fahrt abzuschnallen, nur weil er nicht mitmöchte...

Tage an denen ich mir nach der 30. Unterhose die ich auswasche, wünsche dass er ein nicht beeinträchtigtes Kind wäre... Und das ich keine Unterhosen mehr stundenlang per Hand auswaschen brauche um sie dann bei 60 Grad in die Maschine zu schmeißen. Und wir keine 60 Unterhosen mehr im Schrank brauchen, da manche einfach nicht mehr zu retten sind. Der Verschleiß jede Woche sehr hoch ist durch Einnässen und Einkoten. Und dann frage ich mich getreu nach dem Motto des Songs von Luxuslärm: "Soll das etwas alles sein ?"

Für meine Gedanken schäme ich mich sofort... Er ist mein Sohn und ich liebe ihn, das steht hoffentlich außer Frage. Und vermutlich kennt jede Mutter diese Tage, egal ob mit beeinträchtigtem oder nicht beeinträchtigem Kind.  

Ich habe einfach ein tolles Kind mit speziellen Sonderextras und eines Tages wird er mir die gesamte Welt erklären - Oh wie ich es liebe ihm zuzuhören wenn er mit leuchtenden Augen davon berichtet, was ihn bewegt! Er ist so eine Bereicherung und seine Sichtweise verblüfft mich so oft.

Und nun drehe ich die Musik laut auf, singe, tanze mit und lebe !

Alles Liebe,

eure Kimja


Ps. Auf den Fotos seht ihr die beiden Weltenbauer beim Spielen mit Rasierschaum  (Ergotherapie vom Großen) :-)


Montag, 9. Januar 2017

Interview mit Couricoura und der Vorstellung von Jonas Puppe :-)

 


Hej Ihr Lieben,

so gerne hätte ich die Puppe, die Jona zum 5. Geburtstag bekommen sollte, selbst gezaubert, aber das war mir dieses Schuljahr aufgrund meinen vielen Prüfungen und deren Vorbereitung nicht möglich, deswegen wurde es eine Puppe von der lieben  Selina von Couricoura. Als ich vor einiger Zeit ihre Seite entdeckte war ich sofort verliebt. Ich denke "Das warum?" erkennt man sofort wenn man sich Ihre Fotografien der Puppen anschaut, allein die Fotografien sind so liebevoll gemacht, das man sofort erkennt das hier jemand zu Werke ist, die ihr Handwerk sehr gut beherrscht und zu ihren Puppen einen Bezug hat.

 

Unsere Mia ist 46cm groß, hat blonde weiche Haare und blaue Augen. Zudem leichte Sommersprossen. Sie hat einen Bauchnabel und ein eingesticktes Herz.


Ich hatte mir für Jona eine Puppe aus natürlichen Materialien gewünscht, die ihm möglichst auch sehr ähnlich sieht um auch als Seelenverwandte zu fungieren. Durch die langen blonden Haare und den blauen Augen und überhaupt dem Gesicht sieht sie Jona bereits sehr ähnlich. Und ich bin schon gespannt wie sehr sie hier mit Liebe gefüllt wird. Und ich hoffe natürlich ganz doll, das Jona sich darüber sehr freuen wird und sie in sein Herz schließen wird.

Ich konnte mit Selina von Couricoura ein Interview führen und ich hoffe ihr freut euch ganz genauso darüber wie ich. Viel Spaß beim Lesen:


1. Wie bist Du dazugekommen Puppen zu nähen ? Seit wann nähst Du bereits ?

Nach dem Abi, ich war 18, da hab ich mir meine erste Nähmaschine gekauft, 
ein ganz einfaches Modell, aber sie hat das Feuer in mir entfacht und seit dem bin ich 
meinem geliebten Hobby treu geblieben. Angefangen hab ich mit Taschen, dann Kleidung,
und schließlich einer Puppe. Ich weiß nicht genau was mich, so fasziniert hat, aber,
so ein kleines Wesen, ein Gegenüber, das mit neugierigen Augen einen ansieht, ich habe
jedes Mal das Gefühl es wächst eine kleine Persönlichkeit heran, mit ihrem eigenem
Charakter, das finde ich selbst immer sehr spannend.


2. Woher nimmst Du deine Inspirationen ?

Das ist ganz unterschiedlich, ich arbeite manchmal aus einem Gefühl heraus, und lasse das
kleine Wesen einfach entstehen, habe während der Arbeit immer wieder neue Impulse und
neue Ideen, die sich dann im Charakter der Puppe spiegeln. Oder ich lese ein Buch, sehe
einen Film, oder Kinder auf der Straße, ein Foto, oder einfach ein neuer Name den ich
aufschnappe. Kunden schicken mir auch manchmal Bilder von ihren Kindern und
beschreiben mir wie sie sich ihr Puppenkind vorstellen. Im Alltag begegnen mir täglich
eine Vielzahl an Inspirationsquellen, die ich gar nicht alle nutzen kann.




3. Wie bist Du auf deinen zauberhaften Labelnamen: „Couricoura“ gekommen ? Hat er eine spezielle Bedeutung ?

Oh ja, Astrid Lindgren ist auch eine große Inspirationsquelle für mich, schon als Kind
hab ich mich sehr für ihre Geschichten begeistern können, natürlich zählt da auch Pippi
Langstrumpf dazu. Couricoura kommt aus dem Französischen und bedeutet Takka Tukka.


4. Wie lange sitzt Du circa an einer Puppe ?

Das ist ganz unterschiedlich, aber Geduld muss man schon mitbringen, wenn ich ehrlich bin
hab ich auch noch nie wirklich die Zeit gemessen, also kann ich es auch nicht so genau
sagen.


5. Was kosten deine Puppen durchschnittlich ?

Auch hier kann ich keine genauen Angaben machen, das kommt auf die Größe und die
Kundenwünsche an. Bis jetzt habe ich für eine kleine, schlichte mind. 160€, und für eine sehr umfangreiche bis zu 280€.



6. Nähst Du auch nach Vorlage von deinen Kundinnen/Kunden ?
Ja wenn ich zum Beispiel ein Kinderfoto bekomme. Und natürlich nach ihren Wünschen.

7. Wie groß sind deine Puppen ?
Zwischen 30 und 50 cm

8. Wie vielen Puppen durftest Du bisher das Leben schenken ?
118



9. Warum gibst Du jeder Puppe einen Namen, bevor Sie sich auf die Reise zu ihren neuen BesitzerInnen machen ?

Ich glaube die Frage, habe ich schon in die 1. Antwort integriert. Ich habe das Gefühl,
das da unter meinen Händen aus ein wenig Stoff und Schafwolle nicht einfach nur ein
ein Spielzeug entsteht, sondern viel mehr ein Wesen, das mit Leben befüllt werden möchte,
im Kinderspiel wird die Puppe zum Leben erweckt. Deshalb möchte ich diesem kleinen Wesen 
einen Namen mit auf seine Reise geben. Ich finde es auch immer wieder spannend, mir einen 
neuen Namen zu überlegen, der den Charakter des Puppenkindes unterstreicht.


10. Magst Du uns deine Internetpräsenz verraten ? 
 
https://www.facebook.com/couricoura/
http://couricoura.blogspot.de/
http://de.dawanda.com/shop/Couricoura











Hier findet ihr Sie auf Facebook und ihre Homepage zum weiter verzaubern lassen. Einen Dawanda Shop pflegt sie natürlich auch. Die Fotografien in diesem Beitrag stammen mit freundlicher Genehmigung von Selina von Couricoura

Vielen Dank an Selina für das tolle Interview und ich wünsche Dir das Du noch ganz vielen Puppen das Leben schenken darfst und sie viele tolle neue Puppenmams und Puppenpapas finden werden.

Verzauberte Grüße,

eure Kimja

Freitag, 6. Januar 2017

Ich bin bewegt und erschüttert...

Hej ihr Lieben,

heute mal ein schwieriges Thema, aber ich bin davon überzeugt, das es sehr wichtig ist. Seit bald 5 Jahren führe ich diesen Blog. Seit 2015 engagiere ich mich in der Flüchtlingshilfe. Inzwischen bin ich auch ausgebildete Integrationslotsin. Ich habe viele schreckliche Geschichten erzählt bekommen von den Menschen, die ich betreut habe. Erlebnisse die kaum vorstellbar sind in unserer behüteteten bequemen Welt, in der wir leben.


Ich habe immer wieder große Sammelaktionen für geflüchtete Menschen gestartet und habe auch Sachen direkt zu den Familien gebracht. Ich kenne die Kleiderkammer Messehallen Hamburg von Innen und habe hier vor Ort eine Kleiderkammer aufgebaut und bin außerdem Admin unserer FB-Gruppe vor Ort: Flüchtlingshilfe Cux.

Nehmt euch bitte die Zeit und schaut euch diese Doku an ! Diese Dokumentation ist so gut gemacht wurden. Hier kommen endlich die Menschen zu Wort, die das alles erlebt haben. Der Film ist einfach bewegend und erschütternd. Und in mir wächst in diesen Momenten nur der Wunsch meine Kinder ganz fest in die Arme zu schließen und zu hoffen das ich Ihnen so etwas ersparen kann und das sie es niemals erleben müssen.

Ich stelle wieder fest, egal  wie wenig Geld ich manchmal zum Auskommen habe, wir noch nie im Urlaub waren, wie sehr ich manches Mal jammere  und wie sehr ich jeden Cent während meiner schulischen Ausbildung umdrehen muss, das es uns noch richtig gut geht.

Hier herrscht kein Krieg! Wir haben ein Dach über dem Kopf, Kleidung die uns wärmt und trocken hält, ein Bett, Therapien, etc.

Ich habe diesen Blog. Ich habe eine Stimme. Wir BloggerInnen sind in der Verantwortung diese auch für Andere zu nutzen.

Bei der nächsten Ausmistaktion wird wieder einiges unserer ausrangierten Haushaltssachen und Kleidung in die Kleiderkammern gespendet werden. Vielleicht mag ja der eine oder Andere von euch beim Aussortieren auch an die Menschen denken, denen es schlechter als einem selbst geht. Es steht ja der Frühling ins Haus und gerade dann lohnt es sich Altes loszulassen und sich auch zu besinnen, was einem wirklich wichtig ist im Leben.

Heute mir sehr nachdenklichen Grüßen,

eure Kimja

Bild von Sarah Settgast gezeichnet (Berliner Künstlerin)

Samstag, 31. Dezember 2016

Ein frohes neues Jahr!!!

Hej Ihr Lieben,


ich wünsche euch einen bezaubernden Silvesterabend mit euren Herzensmenschen an eurer Seite und wenn vielleicht nicht an eurer Seite, dann wenigstens in eurem Herzen.

Ich möchte mich bei euch bedanken, das ihr mit mir auf dem Blog lebt und weiterwachst. Ich danke euch, das ihr mich mit Likes, Kommentaren usw. unterstützt ob nun hier auf dem Blog, bei Facebook oder bei Instagram. Ohne euch wären „Die Weltenbauer“ nicht, was sie bereits sind und wohin sie noch wachsen können.

2017 wird sich einiges ändern. Ich werde mich nach meinem Ausbildungsabschluss an ein neues Blogdesign, neue Rubriken und ein neues Logo setzen. Der Name und die Inhalte werden natürlich bleiben und weiter mit uns wachsen. Der Blog wird 2017 bereits seinen 5. Bloggeburtstag feiern !

Ich freue mich aufs neue Jahr. Feiert gut rein! Oder was auch immer ihr heute Schönes macht!

Alles, alles Liebe
eure Kimja

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Einfach mal gar nichts tun...

 


Hier ist es einfach nur grau. Regenfäden die gegen das Fenster prasseln. Hagelkörner. Sturmböen. Die letzten Tage war das Wetter hier in Norddeutschland nicht gerade weihnachtlich. Ich kam mir eher vor wie in einem schlecht gelaunten Herbststurm-Szenario.

 

Und so kam es, das wir unsere Tage lieber im Haus verbracht haben. Eigentlich haben wir außer dem obligatorischen Verwandte sehen etc. nicht viel gemacht. Wir waren einfach als Familie beisammen, haben gespielt, gelacht, Weihnachtsfilme geschaut, Wäsche gewaschen, Schach gespielt, Essen gezaubert, neues Spielzeug von Weihnachten getestet und altes mit Neuem verbunden.

 



Im Grunde dasselbe wie sonst auch im ganz normalen Alltag. Nur mit viel mehr Ruhe und Geduld. Weniger Stress. Keine Therapietermine. Keine Berufsschule für mich. Keine Schule für Kjell und Jona musste auch nicht in die Kita. Wir haben euch auf Instagram mitgenommen durch unsere vergangenen Tage, falls nochmal jemand stöbern möchte HIER unser Instagramaccount:

 

Gestern ging es langsam wieder los. Wir waren bei IKEA, einige Kleinigkeiten einkaufen und haben unsere Adventskalenderkarten auslesen lassen. Bis auf eine Karte wo 10,00 Euro drauf waren, hatten wir dieses Jahr leider kein Glück. Aber die kleinen Weltenbauer durften sich für ihr Kartengeld etwas aussuchen: Jona deckte sich bei Ikea mit Filzstiften und einer Zickzackschere ein und Kjell suchte sich eine Plüschkatze aus um Zuhause eine Katzenfamilie mit seiner bereits vorhanden Katze zu gründen.

 

Ich kaufte mir neue Kleiderbügel und einen tollen Holzbesen mit Kehrblech. Und am Schluss fanden wir in der Fundgrube noch einen toll designten Metallstuhl den wir an Kjells Schreibtisch stellen wollen.

 

 

Ich muss sagen, dass ich es sehr genieße einfach mal Zeit für den ganz normalen Alltag zu haben mit den Zwergen. Ich habe es so sehr vermisst in den letzten Monaten und wusste schon gar nicht mehr, wie sich das nichts tun anfühlt... Diese Woche geht es bei mir langsam wieder los mit Arbeitsaufträgen, die ich nach den Ferien abgeben muss. Man merkt langsam das es auf die schriftlichen Abschlussprüfungen (Ende Februar – drückt mir die Daumen) zugeht bei dem Pensum was wir im Abschlussjahr zu tun haben. Aber auch das werde ich schaffen. Ich freue mich schon wenn ich nicht mehr jeden Tag für meine Ausbildung zwei Stunden im Auto sitzen muss.

Kjell kann inzwischen schon recht gut Schach spielen und hat zu Weihnachten von der Oma seine ersten eigenen Figuren geschenkt bekommen. Ich freue mich so für ihn. Das ist so schön zu beobachten, dass es ihm so viel Freude bereitet.

Wie waren eure vergangenen Weihnachtstage ? Was war euer schönstes Weihnachtsgeschenk ?

Zauberhafte Nachweihnachtsgrüße,

eure Kimja


PS. Noch ein paar Fotos der vergangenen Tage wild durchgemischt :-) Entschuldigt die schlechte Qualität ich hatte nur mein Handx dabei und nicht meine Spiegelreflex :-)













Samstag, 17. Dezember 2016

Weihnachten naht... Geschenketipps von Livipur

Hej ihr Lieben,

Weihnachten naht ja nun mit großen Schritten. Morgen ist schon der 4. Adent und irgendwie habe ich das Gefühl, das nicht nur der Dezember an mir vorbeirast, sondern auch die Zeit bis zu Jonas 5. Geburtstag  am 3.Januar rennt. Deswegen habe ich mir heute mal unsere liebsten Geschenkeideen für groß und klein bei Livipur herausgesucht und dachte mir, dann zeige ich euch auch  gleich unsere Lieblingsprodukte. Viel Spaß beim Stöbern und entdecken!


 Fotoquelle: www.livipur.de

Der Klassiker:
Ein Spielständer! Wie ihr ja wisst besitzen wir auch mehrere Spielständer, die wir derzeit als Regale im Kinderzimmer nutzen. Wir hatten vergangenes jahr auch schon mal einen kleinen Bericht dazu. Außerdem kann man mit ihnen Höhlen bauen, als Raumtrenner Kaufsmannsladen spielen oder einfach gemütlich kuscheln und ein tolles Buch vorlesen. Der Fantasie sind einfach keine Grenzen gesetzt! Zwar etwas teurer in der Anschaffung, dafür ein Möbel, das einfach ewig hält und in der Familie auch super weitervererbt werden kann!


 Fotoquelle: www.livipur.de

Eine Ritterburg
Wie man auf dem Foto schon erahnen kann: eine echt große 8-teilige Ritterburg (L ca. 54 x B ca. 54 x H ca. 39 cm.) aus Erlenmassivholz. Wir durften Sie schon einmal beim Sohn einer Freundin bewundern und sie ließ sich wunderbar mit Ostheimer Rittern bespielen. Außerdem ist die Haptik und Optik einfach schön!

 Fotoquelle: www.livipur.de

Die Puppenküche ist wirklich zuckersüß. Sie bereitet sicher allen Kindern große Freude die gerne die Großen nachahmen, backen und kochen möchten und ist auch schon was für die Kleinsten.
Außerdem wisst ihr ja bereits das Erle mein absolutes Lieblingsholz bei Kinderprodukten ist und auch diese Küche besteht daraus. Wir selbst haben davon das Einzelwaschbecken und sie hält wirklich gut stand.  HEUTE befindet sie sich auch im Adventskalenderangebot von Livipur und kostet nur 169,96 statt normalerweise 199,95 Euro. Hierfür benötigt ihr den folgenden Gutscheincode: XMAS-DAy17. Nur heute gültig!


 Fotoquelle: www.livipur.de

Das Hässchen! 
Das Hässchen bekam Jona zu Ostern samt Stall. Und es wird nachwievor heiß und innig geliebt! Besonders praktisch finde ich es, dass das Hasenkind auch in der Waschmaschine überlebt, wenn es mal zu viel draußen getobt hat :-) Hässchen und Stall kann man separat kaufen, falls man schon ein tolles Hässchen Zuhause hat das in dem Stall wohnen soll.


 Fotoquelle: www.livipur.de

Verkleidungssachen
Die kleinen Weltenbauerzwerge haben seit 2-3 Monaten eine große Holz Verkleidungskiste im Spielzimmer stehen (darüber bekommt ihr defintiiv noch ein eigenes Posting auf dem Blog!). Sie lieben es sich einfach zu verkleiden und in andere Rollen zu schlüpfen. Ich mag die natürlichen Materialien aus Seide und Filz, aus denen die Verkleidungssachen bestehen, die es bei Livipur gibt!
 Fotoquelle: www.livipur.de

Feuerwehr Station
Seit Kjells 3. Geburtstag wohnt das Feuerwehrhaus samt dem Feuerwehrauto bei uns. Das heißt wir hatten jetzt 3,5 Jahre Zeit es ausgiebig zu testen und so haben wir uns sehr gefreut, als wir den neuen Livipurkatalog aufschlugen und es dieses tolle Pintoy Produkt nun auch bei unserem Lieblingsversand zu kaufen gibt.
Ich finde das Haus ab ca 2,5 Jahren empfehlenswert. Man kann ja auch erstmal klein starten und nur das Feuerwehrauto schenken und wenn man merkt das auch das große!!! Feuerwehrhaus was wäre lässt es sich ja immer noch beliebig später ergänzen.


 Fotoquelle: www.livipur.de

VARIS Schatztruhe
Bereits in meiner Kindheit habe ich mit Varis spielen können und ich habe das so gerne gemacht, das ich nun hoffe das es auch meinen Räuberkindern Spaß machen wird. Diese Varis Schatztruhe haben wir Jona für seinen 5. Geburtstag gekauft. Sie befindet sich auch gerade im Sale für 89,95 Euro. Ich bin schon sehr gespannt ob er daran genauso viel Freude haben wird, wie ich als Kind.



 Fotoquelle: www.livipur.de

Das Waldschattenspiel - ein Klassiker das es schon ewig von der Spielzeugfirma KRAUL gibt ! Bei uns ist es das liebste Brettspiel in der dunklen Jahreszeit. Die Kinder brauchen dafür etwas Ausdauer, deswegen würde ich es ab ca 4 Jahren aufwärts empfehlen.



Fotoquelle: www.livipur.de

Und was ich gerade beim Stöbern NEU entdeckt habe. Sind die schönen Accessoirres für Erwachsene! Hach diese Stulpen gefallen mir wahnsinnig gut und halten bestimmt toll warm!



Außerdem noch ein kleines Schmankerl:

Die Portofrei Aktion von Livipur wurde verlängert und somit könnt ihr noch portofrei bestellen und alle Bestellungen die bis zum 22.Dezember bei Livipur eingehen, werden noch bis Heiligabend ausgeliefert ! Also perfekt auch für Last-Minute-Geschenkideen.

Veratet ihr mir, was eure Lieblingsprodukte von Livipur sind ?

Alles Liebe,

eure Kimja

Samstag, 10. Dezember 2016

Einfach mal DANKE...



Hej,

bald wird der Blog ja schon 5 Jahre alt. Und ich merke das sich immer mehr bei mir verändert hat im Laufe der Zeit. Meine Einstellungen zu bestimmten Themen, ich mich selbst, meine Beiträge hier auf dem Blog, unser Haus und unsere Umgebung und natürlich die kleinen Weltenbauer, sind hier mit uns und vor allem mit euch  mitwachsen.

Kleine Miniupdate:
Kjell ist inzwischen 6 Jahre alt und geht seit August zur Schule (wurde somit bereits mit 5 Jahren eingeschult). Außerdem 122 cm groß :-) Seit zwei Jahren besucht er 2x wöchentlich das Autismuszentrum. Er liebt es zu bauen und zu konstruieren

Jona wird am 3. Januar ( langersehnt von ihm!) 5 Jahre alt ! Er wird 2018 eingeschult und misst stolze 112 cm und gerade werden alle Hosen und Shirts an den Armen und Beinen zu kurz :-) Wenn es nach ihm gehen würde, würde er sich nur von Smarties ernähren. Ansonsten ist Lotte,das Nilpferd sein Geburt seine treueste Begleiterin auf all unseren Abenteuern.

Ich befinde mich endlich im Endspurt und somit im letztem 4. Ausbildungsjahr meiner Vollzeit Erzieherin-Ausbildung und schließe sie hoffentlich anfang Juni erfolgreich ab - das ist eine Baustelle über die ich so froh sein werde wenn ich sie endlich abschließen kann.  Da es mich unglaublich viel Energie kostet mich zwischen Kinder, Therapien, Haushalt/Haus,  Hausaufgaben von Kjell & mir, Klausuren und den ganz  normalen Alltagswahnsinn den man mit zwei Kindern eben hat zu zerteilen.

Und dafür möchte ich euch von Herzen danken! Das ihr uns über die Jahre treu folgt und auch auf den inzwischen anderen Kanälen wie Instagram, Pinterest, Facebook, youtube, etc. folgt und fleißig kommentiert, teilt und einfach dabei seid!

Im selben Atemzug möchte ich euch fragen, welche Rubriken euch besonders interessieren würden, euch hier bei uns auf dem Blog fehlen oder die zu selten zur Ansprache kommen.

Immer her mit eurem Input, ich freue mich darüber immer sehr !

Alles Liebe

Kimja