Samstag, 10. Dezember 2016

Einfach mal DANKE...



Hej,

bald wird der Blog ja schon 5 Jahre alt. Und ich merke das sich immer mehr bei mir verändert hat im Laufe der Zeit. Meine Einstellungen zu bestimmten Themen, ich mich selbst, meine Beiträge hier auf dem Blog, unser Haus und unsere Umgebung und natürlich die kleinen Weltenbauer, sind hier mit uns und vor allem mit euch  mitwachsen.

Kleine Miniupdate:
Kjell ist inzwischen 6 Jahre alt und geht seit August zur Schule (wurde somit bereits mit 5 Jahren eingeschult). Außerdem 122 cm groß :-) Seit zwei Jahren besucht er 2x wöchentlich das Autismuszentrum. Er liebt es zu bauen und zu konstruieren

Jona wird am 3. Januar ( langersehnt von ihm!) 5 Jahre alt ! Er wird 2018 eingeschult und misst stolze 112 cm und gerade werden alle Hosen und Shirts an den Armen und Beinen zu kurz :-) Wenn es nach ihm gehen würde, würde er sich nur von Smarties ernähren. Ansonsten ist Lotte,das Nilpferd sein Geburt seine treueste Begleiterin auf all unseren Abenteuern.

Ich befinde mich endlich im Endspurt und somit im letztem 4. Ausbildungsjahr meiner Vollzeit Erzieherin-Ausbildung und schließe sie hoffentlich anfang Juni erfolgreich ab - das ist eine Baustelle über die ich so froh sein werde wenn ich sie endlich abschließen kann.  Da es mich unglaublich viel Energie kostet mich zwischen Kinder, Therapien, Haushalt/Haus,  Hausaufgaben von Kjell & mir, Klausuren und den ganz  normalen Alltagswahnsinn den man mit zwei Kindern eben hat zu zerteilen.

Und dafür möchte ich euch von Herzen danken! Das ihr uns über die Jahre treu folgt und auch auf den inzwischen anderen Kanälen wie Instagram, Pinterest, Facebook, youtube, etc. folgt und fleißig kommentiert, teilt und einfach dabei seid!

Im selben Atemzug möchte ich euch fragen, welche Rubriken euch besonders interessieren würden, euch hier bei uns auf dem Blog fehlen oder die zu selten zur Ansprache kommen.

Immer her mit eurem Input, ich freue mich darüber immer sehr !

Alles Liebe

Kimja


Freitag, 9. Dezember 2016

Die GewinnerInnen des BRIO Gewinnspiels :-)


Hej,

ich freue mich euch endlich die GewinnerInnen des BRIO Gewinnspiels zu präsentieren.


Die BRIO Village Familie geht an:

Katja Manueli




Und das schöne BRIO Wohnwagen Set geht an:

 Katharine mit Elias


Bitte schickt mir über die Facebookseite oder per Email dieweltenbauer@gmail.com
eure Adresse zu damit der Gewinn sich auf die Reise zu euch machen kann :-)

An alle Anderen: Bitte seid nicht traurig ! Bald gibt es wieder die Chance auf tolle Gewinne bei uns auf dem Blog.

Alles Liebe,

eure Kimja



Samstag, 26. November 2016

Geschenke Tip + Verlosung: Brio Village - eine völlig neue Epoche bricht in unserer Eisenbahnwelt an...

Hej ihr Lieben,

wie ihr ja bereits aus unzähligen Beiträgen wisst, liebt mein großer Weltenbauer seine Holzeisenbahn über alles, Über die inzwischen - Jahre - haben wir sie immer Stück für Stück erweitert.


Kennt ihr schon die neue BRIO Village Welt, die gerade brandfrisch auf dem Markt ist ? Die neuen Spielelemente lassen sich wunderbar mit den bereits bestehenden Eisenbahnsachen kombinieren. Und bringen einfach ganz neue Spielmöglichkeiten mit sich. Aber natürlich lassen sich die neuen BRIO Produkte auch ohne Eisenbahn bespielen. Insgesamt hat BRIO nun 6 verschiedene Themenwelten auf dem Markt: Rescue, Village, Explore, Lift & Load und die Traven & Country Side.

Auch ein toller Weihnachtstipps oder für die Einschulung kommendes Jahr für kleine und große BRIO Freunde: 
Bei uns zog dieses Jahr die Schule und der Spielplatz ein, sehr passend für unseren kleingroßen Erstklässler. So lassen sich die Schulerlebnisse gleich Zuhause aktiv nachspielen und verarbeiten. Und das soziale Rollenspiel wird dabei auch noch gefördert.

Weitere Infos findet Ihr unter: BRIO VILLAGE.
 













Gewinnspiel:

Ich darf an euch zwei zauberhafte Brio World Village Sets verlosen

1. Gewinn: Das BRIO Village Wohnwagen Set

2. Gewinn: Die Brio Village Familie


VERLOSUNG :-)
 
 1. Schreibt mir bitte hier unter den Kommentaren was ihr gewinnen möchtet

2. Seit oder werdet Fan meiner Facebookseite oder seit Abonnent meines Blogs und veratet mir doch wo ihr uns folgt. BRIO freut sich auch über ein Like

3. Liked gerne den Gewinnspielpost auf Facebook.

4. Für ein Teilen des Gewinnspiels oder eure Freunde verlinken auf Facebook gibt es ein Extra-Los.

5. Die Gewinner werden nach Auslosung hier auf dem Blog bekannt gegeben. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

6. Das Gewinnspiel endet am 2. Advent, dem 04.12.2016 um 20:00 Uhr.Der/Die GewinnerInnen werden anschließend auf dem Blog bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahren möglich.

Ich wünsche euch ganz viel Glück und viel Freude beim Teilnehmen!

Alles Liebe,

eure Kimja

Dienstag, 8. November 2016

GewinnerInnen unseres Smafolk Gewinnspiels

Hej,

Jona durfte Glücksfee spielen und tief in unseren Lostopf greifen und 6 GewinnerInnen unseres Smafolk Gewinnspiels auswählen. Ich habe mich wirklich über die zahlreichen Teilnahmen gefreut, obwohl es ja gerade etwas stiller auf dem Blog war, da ich in 3 Monaten schriftliche Abschlussprüfungen schreibe und ich hier gerade viel zu tun habe. Zudem hat mich eine richtige Grippewelle verschluckt und ich bin wirklich nicht fit und leider ans Bett gefesselt.



Aber nun genug von mir. Erstmal zu dem was euch sicherlich brennend interessiert:


Die 6 GewinnerInnen der Smafolk Kleidung !!!


1. Gewinn  Gr. 74 Set: Florian Specht

2. Gewinn Gr. 98/104 Schlafanzug: Julia Schmidt 
 
3. Gewinn Kuscheljacke: Zaira mit Luna

4. Gewinn Kitarucksack: Annika Se.

5. Gewinn Bod Gr. 74: Nadine Rahrig

6. Gewinn Badehandtuch: Magdalena


Ich wünsche den Gewinnern und Gewinnerinnen ganz viel Freude mit ihren Gewinnen. Mögt ihr mir eure Adressen bitte über die Blogfacebookseite oder per Email zukommen lassen ?

An alle anderen, seid bitte nicht traurig, in den nächsten Monaten gibt es def. wieder die Chance auf wunderschöne Gewinne! Und auch an dieser Stelle nochmal danke an Smafolk für das Bereitstellen der schönen Preise!

Alles Liebe,
eure Kimja

Mittwoch, 2. November 2016

Gewinnspiel: Kuschelige Smafolk Sets zu gewinnen !!!

 


Hej Ihr Süßen,

lange musstet ihr euch gedulden, aber um euch die Wartezeit bis zum 1. Advent zu versüßen, verlose ich einige tolle Stücke aus der aktuellen Herbstkollektion in Kooperation mit Smafolk.

Ich denke allzuviel muss ich nicht mehr zu Smafolk berichten. Wir haben schon seit fünf Jahren diese wundervolle Kleidung in den Kinderschränken hängen und es zählt dank der süßen Prints zu einem unserer Lieblingslabels. Außerdem ist die Kleidung Ökotex- zertifiziert. Das Label wurde bereits 2005 gegründet und der Labelname Smafolk bedeutet übersetzt "Kleines Volk". Hier findet ihr auch Smafolk auf Facebook, die sich auch immer über ein Like von euch freuen :-) 

Mitmachen könnt ihr indem ihr hier auf dem Blog kommentiert was ich gerne gewinnen wollt. Ein Zusatzlos gibt es gerne wenn ihr den Beitrag auf Facebook teilt 

Ich hoffe euch gefallen die schönen Sachen genauso gut wie uns. Uns gefällt besonders die Kuscheljacke. Jona trägt schon diesselbe, weil er sie Wortlaut: "toll gemütlich und ich sehe aus wie Krümelmonster damit" fand! Außerdem reflektiert die tolle Apfelapplikation wenn euch Autos anstrahlen. Definitiv ein weitere Pluspunkt zum Thema Kinderkleidung und Sicherheit in der dunklen Jahreszeit.

Außedem würde mich ja gerne wissen was euer Lieblingsstück auf der Smafolk Seite ist ? 
Uns gefällt die neue Kollektion mit den Pinguinen super gut - Jona ist auf jeden Fall, wie ihr euch denken könnt, hin und weg ! Er ist ja seit zwei Jahren einer der größten Pinguinfans überhaupt !


Alles Liebe,

Kimja, Kjell & Jona


Zu gewinnen gibt es folgendes:

1. Gewinn:  Ein wunderbares Überraschungsset in Gr. 74



2. Gewinn:  Schlafanzug Set in Größe 98/104


3. Gewinn:  Kuscheljacke in 98/104 

Und das Beste an ihr ist def. die reflektierende Apfelapplikation! Habt ihr das schon gesehen ? Jona hat diesselbe Jacke eine Nr. größer und wir sind ganz begeistert!




4. Gewinn: Ein toller Kindergartenrucksack

 

5. Gewinn: Süßes Langarmteilchen Gr. 74

*hach*  Schade das meine schon so groß sind :-)

6. Gewinn: Ein tolles blaues Badehandtuch



Und was müsst ihr tun um eines 
der schönen Stücke gewinnen zu können?

1. Schreibt mir bitte hier unter den Kommentaren, welches Kleidungsstück ihr gewinnen möchtet.

2. Seit oder werdet Fan meiner Facebookseite oder seit Abonnent meines Blogs und veratet mir doch wo ihr uns folgt.

3. Liked gerne den Gewinnspielpost auf Facebook.

4. Für ein Teilen des Gewinnspiels oder eure Freunde verlinken auf Facebook gibt es ein Extra-Los.

5. Die Gewinner werden nach Auslosung hier auf dem Blog bekannt gegeben. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

6. Das Gewinnspiel endet am Samstag, dem 05.11.2016 um 20:00 Uhr.

Freitag, 7. Oktober 2016

Ballast abwerfen - Wie ich begann mich selbst zu hinterfragen...

Hej ihr Lieben,

Mit sich selbst unzufrieden sein und immer mehr genervt von sich und seinem Umfeld sein - Kennt bestimmt jeder mal ?

Ich versuche seit einigen Monaten diese negative Energie  positiv umzuwandeln. Ich konzentriere mich immer mehr darauf: Was ist mir wichtig - Für mich ? Und für meine Kinder ? Wo möchte ich im Leben noch hin ?

Dazu zählt es für mich mich von immer mehr Ballast zu trennen und mein Leben zu vereinfachen. Bewusster leben. Mehr auf mich Inneres hören, das mir sehr klar zu verstehen gibt was zu viel ist und was ok ist.

Minimalismus ist ja gerade in aller Munde - Ein großes Wort - mit so vielen verschiedenen Auslegungen und Definitionen.

Ich möchte euch gar keine weitere Definition liefern sondern einfach meine Sichtweise und Gefühle schildern. Jeder hat seinen eigene Sichtweise. Für mich ist es einfach wichtig mich von dem was mir unnötige Zeit frisst - mich zu trennen. Ich hätte gern mehr Platz und Raum - einfach Luft zum Atmen und ein bisschen mehr Zeit mit meinen Kindern und meinen Herzensmenschen. Außerdem möchte ich meine Ausbildung gut zuende bringen und mich auch daruf konzentrieren können ohne nebenbei mich um 300 andere Sachen kümmern zu müssen. Unser Alltag beherbergt sowieso schon so viele Dauerbaustellen die meine Energien brauchen.


Von Krafträubern und dem Reduzieren

Bei mir fällt besonders viel Kinderkleidung, auch teils Bücher und Zeitschriften etc. beim Ausmisten mir zum Opfer. Auch gab und gibt es Menschen in meinem Umfeld die wahre Krafträuber sind, mich ausbremsen und immer wieder ein schalen Beigeschmack hinterlassen. Ich möchte nicht mehr meine Zeit mit Dingen verbringen, nur weil ich denke das es von mir erwartet wird, das ich dies gerade für Andere machen.

ICH WILL DAS NICHT MEHR ! Das klingt jetzt vielleicht für die eine oder andere überheblich - Aber ich bin mehr wert ! Und ich bin mir so viel wert das ich nicht für die Bedürfnisbefriedigung irgendwelcher Krafträuber herhalten möchte, damit diese sich besser fühlen.

Ich bin eigentlich so ein Mensch, der gerne alles aufhebt an positiven aber auch negativen (!) Erinnerungen und sich wirklich schwer von Gegenständen trennen kann. Dieser Prozess der gerade bei mir in Gang kommt hat eine wirklich reinigende Wirkung und er tut mir gut ! Und was uns gut tut sollten wir beibehalten.

Natürlich sollte man auch seine Neuanschaffungen genauso kritisch beäugen: Kaufe ich das jetzt nur aus Frust  oder versuche ich mir damit ein bestimmtes Gefühl zu erkaufen ?  Brauche ich es wirklich ? Oder habe ich davon schon 7 andere ähnliche Gegenstände Zuhause die denselben Zweck erfüllen ?

Ich merke schon das ich oft Dinge kaufe, obwohl ich sie logisch betrachtet nicht benötige. Ich denke auch das es ab und an ok ist, aber es sollte einfach nicht überhand nehmen. Ansonsten war der ganze Loslöseprozess sinnfrei.



Was passiert mit aussortierten Gegenständen ?

Alles was ich aussortiere teile ich in mehrere Kategorien:

  • Dingen die anderen gehören
Alles was ich mir mal ausgeliehen habe oder mir aufgedrängt wurde gebe ich zurück oder schicke es den Leuten auch zu, damit ich die Sachen schneller aus dem Haus habe.

  • Gegenstände die in den Müll gehören
Alles was kaputt ist und es sich nicht mehr lohnt es zu reparieren + alte Zeitschriften/ Alte Unterlagen wie z.B. Rechnungen oder Kontoauszüge  reiße ich klein und schmeiße ich inzwischen wirklich weg. Aber hebe vereinzelte interessante Artikel auf  - Da dies aber meistens arbeitsbezogene Pädagogiksachen sind hefte ich sie in entsprechende  Themenorder die ich mir angelegt habe ab. Auch datenmüll auf dem PC gehört für mich dazu, entsprechend lösche ich jetzt regelmäßiger nicht mehr Benötigtes.

  • Flohmarkttaugliches
Wird erst einmal sortiert und in Kisten verpackt oder ich stelle es gleich bei Kleinanzeigen oder in diversen Facebookgruppen ein. Derzeit kommt ganz viel in meine eigene Flohmarktgruppe, wo ich nur aussortiertes meiner Zwerge und meinem Haus einstelle. Ein bis zweimal im Jahr stelle ich mich auf einen Flohmarkt - In unserem Fall jedes Jahr im April auf den Flohmarkt der Waldorfschule Stade.

  • Spenden/ Weiterreichen
Gegenstände die ich nicht verkauft bekomme und die ich nicht in den Müll schmeißen möchte, spende ich, entweder zur Kleiderkammer oder ins Sozialkaufhaus. Man kann z.B. auch Kleidung in einem Beutel bei H&M abgeben und bekommt im Gegenzug einen 15 % Rabatt Gutschein für den nächsten Einkauf.  Bücher kann man auch oft bei Kirchen abgeben die diese für ihre eigenen Büchermärkte dann verkaufen für die Gemeindekasse. Oder man gibt diese Sachen in Tauschläden, Umsonstläden/Regale (findet man auch oft an Uni z.B. Uni Bielefeld hat ein Tauschregal sogar meine kleine BBS Cuxhaven hat ein Büchertauschregal).

Wie ihr seht gibt es wirklich viele Möglichkeiten und wenn ihr euch in eurer Stadt mal umhört findet ihr sicher noch mehr tolle Möglichkeiten für "Free xour Stuff"






Ich lese auch gerne Aufräumbücher zur Inspiration und vor allem zur Motivation. Das ist natürlich nicht für jeden was :-) Aber ich mag das ganz gerne - Am liebsten mag ich "aufgeräumt leben"

Wie geht es euch ? Könnt ihr euch leicht von nicht mehr gebrauchten trennen ? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungsberichte.

Alles Liebe,

eure Kimja

PS.  Musiktip zum Thema:   Früchte des Zorns - Brennen


"Ist das, was du machst, wirklich das, was du machen möchtest?
Sparst du Zeit, und wofür sparst du sie?
Wenn es einen Film über dein Leben geben würde, würdest du ihn anschauen, würde er dich faszinieren?

Sechs Euro für eine Stunde auf der Arbeit - was würdest du zahlen für eine Stunde an einem sonnigen Tag im Park?
Drei Kaffee auf der Raste kosten soviel wie eine Stunde deines Lebens!
Würdest du in deinem Leben etwas anders machen, wenn du wüsstest, dass du nächstes Jahr stirbst?"



Sonntag, 2. Oktober 2016

Altmodisch ? Spielen ohne Batterien noch zeitgemäß ?


 

Lange verfolgt mich dieses Thema -  immer wieder. Und ich wollte auch umso länger schon darüber schreiben. Ob im Bekanntenkreis, bei der Arbeit mit Kindern oder auch in Diskussionen in meiner Erzieherausbildung.

Ist es weltfremd möglichst wenig bis gar kein Spielzeug mit Batterien einsetzen zu wollen im Kinderzinmer ? Bin ich deswegen weltfremd oder gar altmodisch ? Werden meine Kinder in der modernen Welt also nicht bestehen können ?

Das ich glaube das dies die meisten Kinder überfordert und eine Erwartungshaltung entsteht, das jedes Spielzeug irgendwas "können muss" um interessant zu sein ?

 

Bei Spielzeugverkäufen bei Kleinanzeigen bekomme ich oft Fragen, wie:

"Was kann das Spielzeug denn ?"
"Leuchtet es im Dunklen ?"
"Was kann man damit machen ?"
"Was macht es für Geräusche ?"

Sollte ich immer stumpf antworten: SPIELEN !!! Fantasie haben... ähm... Warum erwarten so viele so ein Entertainment Programm für ihre Kinder ? Irgendwas habe ich wohl verpasst in den letzten Jahren ? Warum muss jedes Spielzeug irgendetwas beherrschen ?
Ist es weltfremd Spielzeug aus Plastik und dementsprechend vielen Weichmachern möglichst wenig bis gar nicht  schenken zu wollen ?

Besonders bei sehr jungen Kindern finde ich einfache Formen und natürliche Farben und durchschaubare Funktionen besser händelbar. Es überflutet die Kinder noch nicht mit zu vielen Reizen und das Material Holz kann besser erfühlt und erschmeckt werden und bietet wundervolle taktile Reize wenn es geölt oder gewachst ist.

Ich schaue gerade durch unsere Zimmer und überlege was wir aus Plastik besitzen: Auf dem Dachboden steht kistenweise das geerbte Lego und Plamobil aus den 80er und 90ern von meiner Cousine, meiner Schwester und mir.

Ansonsten haben wir wirklich wenig Plastik im Einsatz: Einzelteile der neueren BRIO Sachen bestehen hieraus und aus meiner Kindheit existieren hier noch einige Schleich Tiere und Elfen. Außerdem Steckperlen, Tip Toi und die meisten Kuscheltiere bestehen ja auch aus irgendwelchen Chemiefasern. Es ist also überschaubar und trotzdem finde ich das schon manchmal zuviel. 

Aber muss jedes Spielzeug immer nur einen Zweck erfüllen ? Warum konzentrieren wir uns nicht auf die Sachen die multifunktional einsetzbar sind ? Warum muss unseren Kindern von der Spielzeugindustrie alles vorgegeben werden, wie sie zu spielen haben ? 

Was ich erstmal vorweg bei Spielzeug  wirklich für meine Kinder wichtig finde:
  • die Spielzeugfarbe sollte speichelfest sein
  • die Lacke und Farbe sollten auf Wasser basieren
  • keine Weichmacher im Spielzeug
 


Es gibt heutzutage viele gute Ideen und neue Ansätze, generell der Ansatz möglichst wenig aber dafür vielseitig einsetzbares Spielzeug zu haben z.B. Filzschnüre, Naturmaterialien wie Kastanien und Nüsse, Tücher zum Verkleiden - Höhle bauen -etc.  oder sogenannte Spielzeugfreie Kinderzimmer, wo immer nur das aktuelle Lieblingsspielzeug im Zimmer steht und der Rest im Keller oder auf dem Dachboden und regelmäßig ausgetauscht wird.

Deswegen finde ich auch die Aktion von "Spiel und Zukunft"  supergut, denn hier wird immer wieder tolles schadstofffreies Spielzeug vorgestellt wie von Kraul, Grimms oder Ostheimer. Und auch die Broschüren kann ich euch nur wärmstens ans Herz legen !

Wie sieht es in euren Kinderzimmern aus ? Und wie ist eure Meinung zum Thema: Möglichst Plastikfrei und ohne Batterien ? Ich bin gespannt !

Alles Liebe

eure Kimja